WIE VIEL ZEIT IST NOCH?

Viel Zeit bis zum Wahltag ist nun nicht mehr. Wie Sie sich sicher vorstellen können, zähle ich die Tage bis zum 6. Juni 2021. Doch natürlich will ich gerade diese Zeit nutzen, um Sie von mir und meinen Fähigkeiten zu überzeugen.

Begleiten Sie mich doch auf einen Countdown bis zur Bürgermeisterwahl in Neuhausen. Dabei will ich Ihnen gern jeden Tag eine Frage beantworten. Ich denke, so lernen Sie mich vielleicht auch etwas näher kennen. Oder haben Sie sogar eine konkrete Frage, die Sie gern von mir beantwortet hätten?


06. Juni 2021, Wahltag
Gehen Sie mit einem guten Gefühl in den Wahltag?

Ja! Ich habe bestmöglich versucht, alle Einwohner über mich, meine Beweggründe und Ansichten zu informieren. Jetzt bin ich aufgeregt und gespannt auf die Einschätzung aller Wahlberechtigten.


05. Juni 2021, noch 1 Tag
Morgen ist es soweit! Was möchten Sie allen Neuhausenern gern noch sagen?

Ich denke, wir Kandidaten haben den Neuhausenern einen fairen Wahlkampf geliefert, den es so in dieser Form hier noch nicht gab. Sie haben eine echte Wahl. Bitte gehen Sie wählen! Das ist der Weg für jeden, mitgestalten zu können.


04. Juni 2021, noch 2 Tage

Wie ist mit Blick auf den kommenden Sonntag Ihre derzeitige Stimmungslage?

Ich bin gespannt und aufgeregt. Ich bewerbe mich bei einem gesamten Ort um einen Job. Das ist eine der größten Herausforderungen in meinem Leben.


03. Juni 2021, noch 3 Tage
Was ist aus Ihrer Sicht die größte Herausforderung als Bürgermeisterin?

Ich denke, die größte Herausforderung wird darin liegen, alle Einwohner von meinen Fähigkeiten und Ansichten zu überzeugen. Ich wäre ja die erste Frau in diesem Amt in Neuhausen/Erzgebirge.


02. Juni 2021, noch 4 Tage
Wo sehen Sie die Stärken und Schwächen von Neuhausen?

Um wahrgenommen zu werden müssen wir, aufgrund unserer Lage am äußersten „Zipfel“ in Mittelsachsen, Probleme lauter ansprechen..
Unsere Stärke sind unsere einzigartige Region mit ihrer Natur und ihren Traditionen und der breite Zusammenhalt in der Gemeinschaft, wir kümmern uns umeinander - egal ob jung oder alt - weil wir uns kennen.


01. Juni 2021, noch 5 Tage
Wie beurteilen Sie die Verkehrssituation in Neuhausen und Umgebung?

Alle umliegenden Orte beneiden uns um die sanierte Ortsdurchfahrt. Der Zustand dieser Straßen ist zufriedenstellend. Bei den Nebenstraßen und bei den Brücken haben wir teilweise noch Nachholebedarf. Die Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr ist in den letzten Jahren jedoch stetig schlechter geworden. Hier gilt es, dafür zu sorgen, dass ein Gleichgewicht zwischen nachvollziehbar wirtschaftlichen Interessen und der Anbindung des ländlichen Raumes geschaffen wird.


31. Mai 2021, noch 6 Tage
Welche Punkte sollten Ihrer Meinung nach im Rahmen der Gemeindeentwicklung Priorität haben?

Wir werden sicher kein Industriezentrum werden, um wohnortnahe Arbeitsplätze für die Mehrzahl der Einwohner bieten zu können. Aber wir müssen unsere Vorteile als bevorzugter Wohnort mehr in den Vordergrund rücken, um der demografischen Entwicklung entgegen zu wirken. Wir können zum Beispiel mit bezahlbarem Wohnraum, gesicherter Kinderbetreuung von Beginn an, toller Natur und wenn benötigt, einer wohnortnahen Betreuung im Alter aufwarten.


30. Mai 2021, noch 7 Tage
Sie sind Volljuristin und könnten auch in anderen Positionen arbeiten. Warum lieber Bürgermeisterin? 

Wie so vieles im Leben, hat sich das einfach ergeben. Im Laufe meines beruflichen Werdeganges habe ich mich breit aufgestellt, dabei hatte ich mir die so „typischen“ juristischen Tätigkeiten nicht zum Ziel gemacht. Ich arbeite gern mit den unterschiedlichsten Menschen zusammen. Welches Amt wäre dazu besser geeignet, als das Bürgermeisteramt um das weiterzuführen?


29. Mai 2021, noch 8 Tage
Wie beurteilen Sie die Situation für altersgerechtes Wohnen in Neuhausen?

Die Bereitstellung von altersgerechtem Wohnraum ist meiner Meinung nach nicht die Kernkompetenz einer Kommune. Dieses Betätigungsfeld würde ich den darauf spezialisierten Profis überlassen. Gern werde ich jedoch solche Initiativen im Rahmen der Möglichkeiten unterstützen. Für betreuungs- und pflegebedürftige Einwohner haben wir vor Ort z.B. die Stiftung Münch, welche professionell Hilfe anbieten kann. Wenn das konkrete Wohnumfeld gemeint ist, dann ist wichtig, dass Grundbedürfnisse wohnortnah erfüllt werden können. Unabhängigkeit im Alter darf keine leere Phrase sein, sondern eine Selbstverständlichkeit. Dazu gehören erreichbare Lebensmittelgeschäfte und die ärztliche und physiotherapeutische Versorgung vor Ort. Das halte ich bei uns derzeit für gegeben. Zuletzt ist durch die Niederlassung einer jungen Hausärztin, Frau Tina Rabe, in Cämmerswalde ein weiteres Stück Sicherheit für die Zukunft geschaffen worden. Für mich gehört aber auch die soziale Komponente dazu. Plätze und Angebote, welche das Miteinander fördern und unterstützen. Wir haben Sportgruppen und Vereine, deren Angebote gern angenommen werden. Im Sommer ist das Schwimmbad ein beliebter Treffpunkt. Außerhalb dessen fehlt nach meiner Wahrnehmung ein Ort, um mal zusammen zu sitzen und einen Kaffee zu trinken. Oder einen Vortrag anzuhören oder gemeinsam etwas zu lernen, …


28. Mai 2021, noch 9 Tage
Was hilft Ihnen nach einem langen anstrengenden Tag?

Eine große Portion Nudeln und gern auch ein Glas Rotwein, vorzugsweise vom Lemberg.


27. Mai 2021, noch 10 Tage
Wenn Sie die Wahl gewinnen: Was werden die drei ersten Themen sein, die Sie als Bürgermeisterin angehen wollen?

Diese Themen sind durch bereits laufende Projekte vorgegeben. Im derzeitigen Haushalt sind die verfügbaren Mittel für die Anschaffung eines neuen Feuerwehrautos und dem damit notwendigen Umbau des Feuerwehrgerätehauses in Neuhausen gebunden. Daneben müssen der Breitbandausbau vorangetrieben werden und die ortsübergreifenden Tourismusprojekte mit Leben gefüllt werden.


26. Mai 2021, noch 11 Tage
Sehen Sie noch Möglichkeiten, mit unseren tschechischen Nachbarn weiter und intensiver zusammenzuarbeiten?

Auf jeden Fall. Vor allem auf touristischem Gebiet sehe ich hier große Potentiale. Zur Zeit sind uns unsere Nachbarn immer gefühlt einen Schritt voraus.


25. Mai 2021, noch 12 Tage
Wo sehen Sie unsere Gemeinde im Jahr 2030?

Wir werden wahrgenommen, auch wenn wir am Rande des Kreises, am Rande des Freistaates und am Rande der Republik liegen. Wir haben eine funktionierende Infrastruktur, welche die Bedürfnisse von Jung und Alt erfüllt. Im Ortskern von Neuhausen gibt es ein Café oder eine Gaststätte, in dem sich die Einwohner und Besucher gern treffen. Kindergärten und Schule sind ausgelastet. Die Veranstaltungen in unserer Gemeinde, egal von wem sie organisiert werden, werden von den Bürgern geschätzt und sind immer gut besucht. Neuhausen ist ein bekannter Anziehungspunkt für Touristen. Die Handwerks- und Gewerbebetriebe können durch eine stabile Auftragslage attraktive Arbeitsplätze vor Ort bieten. Ich gebe zu, da ist auch ein Stück weit Wunschdenken dabei. Aber wenn man (Frau) keine Ziele hat, erreicht man auch nichts.


24. Mai 2021, noch 13 Tage
Die Kirchen als Gebäude stehen mitten in Neuhausen und Cämmerswalde, viele Gemeindemitglieder sind aktiv und prägen auch das Leben in der kommunalen Gemeinde erheblich mit. Neben den Gottesdiensten prägen viele Veranstaltungen und Konzerte das kulturelle Leben in Neuhausen und im ganzen Schwartenberggebiet. Wie stehen Sie dazu, wie könnte Ihre Unterstützung da aussehen?

Sie haben recht, die Kirchen und ihre Mitglieder prägen das Leben in unserer Gemeinde in großem Umfang mit. Unabhängig von den Gottesdiensten fanden und finden hoffentlich weiterhin überregionale Veranstaltungen in unserer Kirche in Neuhausen statt. Das Chorprojekt des Gymnasiums Olbernhau zusammen mit dem Partnerchor aus Plzeň oder das Gospelkonzert zum Beispiel haben nicht nur mich, sondern viele Menschen aus den umliegenden Orten begeistert. Diese Bereicherung des kulturellen Lebens und die Steigerung des Bekanntheitsgrades unserer Region will ich gern ausbauen.


23. Mai 2021, noch 14 Tage
Was ist Ihnen eine Herzensangelegenheit, die Sie als Bürgermeisterin unbedingt umsetzen möchten?

Ich möchte mir eine möglichst breite Sicht auf die Dinge bewahren. Was für den einen richtig ist, muss es für den anderen noch lange nicht sein. Hier möchte ich immer ein offenes Ohr haben.


22. Mai 2021, noch 15 Tage
Wo ist Ihr Lieblingsplatz in Neuhausen?

Mein Lieblingsplatz ist tatsächlich bei mir zu Hause. Mit viel Arbeit haben wir uns ein Zuhause geschaffen. Das liegt natürlich auch an den Menschen, die hier wohnen. Ich finde, wir haben eine tolle Nachbarschaft.


21. Mai 2021, noch 16 Tage
Was schätzen Sie bei Ihren Freunden am meisten?

Ich schätze bei meinen Freunden, dass sie ehrlich zu mir sind. Gemeinsames Schweigen ist nicht unangenehm. Wenn ich Hilfe brauche, sind sie ohne Frage für mich da. Das können sie auch von mir erwarten.


20. Mai 2021, noch 17 Tage

Wie verstehen Sie ihren Job als mögliche Bürgermeisterin?

Als Impulsgeberin, Leiterin und Lenkerin, Planerin und Verantwortliche, aber auch als vernünftige Finanzplanerin und manchmal Bedenkenträgerin.


19. Mai 2021, noch 18 Tage
Welche persönlichen Eigenschaften helfen Ihnen als eventuelle Bürgermeisterin besonders?

Ich bin vielseitig interessiert. In den letzten Jahren haben ich mich oft aus meiner Komfortzone begeben und mich in unbekannte Sachverhalte eingearbeitet. Davor habe ich aber keine Scheu. In unserer relativ kleinen Kommune muss ein Bürgermeister das Tagesgeschäft in der ganzen Breite mit bearbeiten können.


18. Mai 2021, noch 19 Tage
Sie lesen gern. Welches Buch können Sie empfehlen?

Ich lese neben fiktiven Romanen gern Geschichten, die auf wahren Begebenheiten beruhen. Hier habe ich zuletzt „Eine Frau zwischen den Welten“ gelesen, die Lebensgeschichte einer Frau von Kindheit bis ins Alter, beginnend in einer Zeit kurz nach Kriegsende 1945. Ort der Handlung ist ein Landstrich kurz hinter der tschechischen Grenze. Eine Nachkriegsgeschichte, die bei uns ganz in der Nähe stattfand.


17. Mai 2021, noch 20 Tage

Damit unsere älteren Mitbürger ihren Lebensabend in ihrer gewohnten Umgebung genießen können, braucht es aus Ihrer Sicht welche Infrastruktur?

Unabhängigkeit im Alter darf keine leere Phrase sein, sondern eine Selbstverständlichkeit. Grundbedürfnisse müssen daher wohnortnah erfüllt werden können. Dazu gehören erreichbare Lebensmittelgeschäfte und die ärztliche und physiotherapeutische Versorgung vor Ort. Für mich gehört aber auch die soziale Komponente dazu. Plätze und Angebote, welche das Miteinander fördern und unterstützen. Wir haben Sportgruppen und Vereine, deren Angebote gern angenommen werden. Im Sommer ist das Schwimmbad ein beliebter Treffpunkt. Außerhalb dessen fehlt nach meiner Wahrnehmung ein Ort, um mal zusammen zu sitzen und einen Kaffee zu trinken. Oder einen Vortrag anzuhören oder gemeinsam etwas zu lernen…


16. Mai 2021, noch 21 Tage
Was gefällt Ihnen an unserer Gemeinde ganz besonders?

Ich sehe seit vielen Jahren eine positive Entwicklung bei der Beteiligung der Bürger, auch mit wenig Geld im „Gemeindesäckchen“. Vorhaben waren teilweise nur zu schaffen, weil sich viele Einwohner ehrenamtlich eingebracht haben, mit Ideen, persönlichem Einsatz und Muskelkraft. Mir sind da besonders die 725-Jahr Feier in Neuhausen, die traditionellen Weihnachtsmärkte und Feste, die Pyramiden in den Ortsteilen und die Sanierung des Skiraumes in Neuhausen in Erinnerung.


15. Mai 2021, noch 22 Tage
Womit muss unsere Gemeinde noch mehr werben, was zeichnet uns besonders aus?

Ich finde, wir wohnen in einer landschaftlich reizvollen Gegend. Bei uns steppt nicht der Bär. Aber alle, die die Ruhe in der Natur suchen und trotzdem aktiv sein möchten, sind hier an der richtigen Adresse. Dies ist deutschlandweit noch zu wenig bekannt.
Zur Weihnachtszeit haben wir eine besondere Ausstrahlung, fast jedes Haus ist traditionell geschmückt. Einige Orte weiter wird das längst nicht so zelebriert.


14. Mai 2021, noch 23 Tage
Wie können wir junge Familien in unseren Ort holen?

Damit junge Menschen und Familien nach der Ausbildung gern in den ländlichen Raum zurückkehren, gar nicht erst weggehen oder hier ihren Lebensmittelpunkt suchen, müssen die Lebensbedingungen für den Lebensabschnitt stimmen. Junge Familien brauchen wohnortnah Kindereinrichtungen mit überzeugenden Konzepten, erreichbare Schulen und eine Wohnsituation nach ihren Wünschen.
Unsere Kindergärten und unsere Grundschule sind hinsichtlich der Gebäude gut ausgestattet, die Träger unserer Kindereinrichtungen sind engagiert, funktionierende Fördervereine sorgen für das Besondere oder auch mal nur Kleinigkeiten.
Vorteile des „Landlebens“ sind für alle Bauwilligen moderate Grundstückspreise. Für alle Sanierungswilligen unterstützt das Land Sachsen den ländlichen Raum mit neuen umfangreichen Förderprogrammen zum Beispiel „Jung kauft alt“.


13. Mai 2021, noch 24 Tage
Was ist eine der großen Herausforderungen für unsere Gemeinde?

Ich bin beim Verteilen der Flyer durch den gesamten Ort gegangen, bis in die letzte Straße. Viele Einwohner haben mit viel Liebe ihre Häuser errichtet, saniert oder renoviert. Einige Häuser, vor allem in typisch erzgebirgischer Bauweise, sind mangels Eigentümer, fehlenden Möglichkeiten oder Interesse der aktuellen Eigentümer, dem Verfall preisgegeben. Dazu gehören auch das Ortsbild prägende Immobilien, wie z.B. das Bahnhofsgebäude. Hier will ich Lösungen suchen, sei es beispielsweise durch intensiven Kontakt zum Eigentümer oder durch Hilfestellung für einen interessierten Erwerber, um das Ortsbild nachhaltig zu erhalten und zu verschönern.


12. Mai 2021, noch 25 Tage
Wer ist Ihr politisches Vorbild?

Ich habe kein politisches Vorbild, ich würde es eher als Sympathien bezeichnen.
Ich bin bewusst parteilos. Das halte ich auf kommunalpolitischer Ebene für vorteilhaft, auch wenn das Bürgermeisteramt zu 50% ein politisches Amt und zu 50% ein Verwaltungsamt ist. In kleinen Kommunen, wo jeder jeden kennt, zählt eher die Person als die Partei.


11. Mai 2021, noch 26 Tage
Als neue Bürgermeisterin sind Sie auch Chef. Was dürfen die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung von Ihnen erwarten?

Ich bin ein offener Mensch und arbeite gern im Team. Probleme spreche ich direkt an. Ich scheue mich nicht, auch mal unpopuläre Entscheidungen zu treffen.
Die Mitarbeiter können erwarten, nach eigenen Ideen und Meinungen gefragt zu werden. 


10. Mai 2021, noch 27 Tage
Für den Fall, dass Sie die Wahl für sich entscheiden: Was haben Sie sich für die ersten Wochen Ihrer Amtszeit vorgenommen?

Ich werde mir schnellstmöglich einen Überblick über anstehende Aufgaben verschaffen und laufende Projekte ohne Verzögerung weiter führen. Ich will mit jedem Mitarbeiter Gespräche führen, um jeden kennenzulernen und mich über das Aufgabenfeld jedes Verwaltungs- und Bauhofmitarbeiters zu informieren.


09. Mai 2021, noch 28 Tage
Warum sollten Neuhausener Ihnen am 6. Juni 2021 ihre Stimme geben?

Ich kann die richtige Frau am richtigen Platz sein! Ich bin mir der Verantwortung bewusst und werde alles daran setzen, dieser Verantwortung gerecht zu werden.  Außerdem verfüge ich über die notwendigen beruflichen Erfahrungen und sozialen Kompetenzen und bin seit 25 Jahren in Neuhausen fest verwurzelt.